Paul Plut @ die Bäckerei

Samstag, 15. Januar 2022, 20:00 - 23:00
Die Bäckerei - Kulturbackstube, Innsbruck

☞ Apokalypse
griechisch ἀποκάλυψις — „Enthüllung“,
wörtlich „Entschleierung“,
im Christentum übersetzt als „Offenbarung“.

Man denke:
Eine schöne Landschaft. Man denke Straßen, die sich durch
Täler bahnen und durch Berge bohren, man denke Liftschneisen
und blinkende Lichter nachts am Berg, man denke
Chalets und dampfende Pools, man denke Heimatstuben,
man denke Heimatgedanken, man denke Liebe zur Landschaft,
man denke Liebe zum Geld.

Ramsau am Dachstein nach der Apokalypse

Paul Plut tritt gegen eine Kirchenbank. Sie rührt sich keinen Millimeter. Rund um sie haben sich vor Jahrhunderten Menschen, Höfe und Berge niedergelassen. Es ist die gleiche Bank, deren Ächzen im Jahr 2016 Pluts Debütalbum „Lieder vom Tanzen und Sterben” eröffnete. Von hier aus setzt Paul Plut seinen Weg fort – und geht, bis er unbeschrittenes Terrain erreicht.